Devote Liebe

Ich denke an dich. Immerzu denke ich an dich. Manchmal fange ich dabei an zu weinen. Nicht weil ich traurig bin. Nicht weil ich dich vermisse. Sondern weil die Gefühle so intensiv sind. Weil es sich so schön anfühlt, dass ich es kaum aushalten kann. Worte gibt es nicht dafür. Keine Beschreibung wird dem Zauber gerecht, den du auf mich ausübst.

Wenn du in meiner Nähe bist, werde ich nervös und unsicher. Ich möchte alles richtig  machen, doch selbst die einfachsten Aufgaben bekomme ich dann nicht mehr hin. Auch das ist ein schönes Gefühl. Es ist nichts Schlechtes daran. Es gehört dazu. Ich genieße meine Unsicherheit. Die süße, köstliche Angst nicht gut genug für dich zu sein.

Wenn ich dich ansehe, bin ich gebannt von deiner Ausstrahlung. Die Macht unserer Verbindung nehme ich fast physisch wahr. Es ist unglaublich. Du machst mich still und sanft und anschmiegsam. Dann fühle ich mich wie ein kleines Mädchen, dessen größter Wunsch es ist, dir zu gefallen und dir gehorsam zu sein. Manchmal versuche ich mich etwas zu wehren. Weil ich Angst habe, dass ich langweilig bin, wenn ich es dir zu leicht mache. Doch die Versuche scheitern kläglich.

Ich werde immer tun, was du willst. Es fällt mir überhaupt nicht schwer. Es kostet mich keine Überwindung. Es ist selbstverständlich. Es ist kein Spiel. Es ist was es ist und dafür gibt es keine Worte. Herr, sklavin, Devotion, Dominanz, BDSM: Das alles sind nur leere Begriffe, die das, was ich für dich empfinde nicht benennen können. Es ist so viel mehr, so viel tiefer.

Wenn wir miteinander spielen. Wenn du mich schlägst, wenn du mich demütigst, wenn du mich fickst. Dann ist das SM. Doch unser Spiel hört damit nicht auf. Es ist immer da. Zu jeder Zeit. Nur ist es dann kein Spiel mehr. Es ist unsere Beziehung und das, was wir füreinander sind.

Ich möchte, dass es dir gut geht. Dass du glücklich bist. Für mich bist du der wundervollste Mensch auf dieser Welt. Du bist mein Freund, mein Partner und mein Herr. Du bist der Eine. Der einzige, den ich möchte. Wo unsere gemeinsame Reise hingeht, weiß ich nicht. Aber das ist auch gar nicht wichtig. Wichtig ist nur, dass wir uns jetzt haben. Für jeden Moment, den ich an deiner Seite verbringen darf, bin ich dankbar.